U-Bahnhof Kochstraße

Topographie des Terrors

Historisches Museum in Mitte, dokumentiert Verbrechen aus der NS-Zeit. Einblicke in das dunkelste Kapitel deutscher Geschichte.

Die Topographie des Terrors in Berlin Mitte liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Checkpoint Charlie. Das historische Museum dient als Dokumentationsstätte zur Aufarbeitung der NS-Verbrechen. An Ort und Stelle waren die wichtigsten Institutionen des nationalsozialistischen Terrorapparates untergebracht: die Geheime Staatspolizei (mit eigenem Gefängnis), die SS-Führung, der Sicherheitsdienst der SS (SD) und das Reichssicherheitshauptamt trieben von hier aus ihr Unwesen. Heute soll der Ort zum Nachdenken und zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der Vergangenheit anregen.

JUMP Berlin sagt:

Berlin wird immer auch mit dem NS-Regime, das zwischen 1933-1945 herrschte, in Verbindung gebracht werden und stellt sich seiner Geschichte. Für jeden geschichtsinteressierten Besucher der Hauptstadt gehört die Topographie des Terrors zum Pflichtprogramm. Bei freiem Eintritt werden hier regelmäßig-wechselnde Ausstellungen geboten, die einen Blick auf das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte werfen.

Bewerte und schreibe eine Rezension

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Niederkirchnerstraße 8
Berlin 10963 Berlin DE
Anfahrt per Google Maps
Mo. - So. 10:00 - 20:00 Uhr