Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche - Museum und Mahnmal in Charlottenburg. Symbol der Wiederaufbaustimmung in der Nachkriegszeit.

Auf dem Breitscheidplatz in Charlottenburg steht am Kurfürstendamm die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Sie gilt als bedeutendste Wahrzeichen und Mahnmal West-Berlins.

Das prächtige, evangelische Gotteshaus wurde im Auftrag von Kaiser Wilhelm II.  zu Ehren seines Großvaters Wilhelm I. erbaut. Geleitet wurden die vierjährigen Bauarbeiten von 1891-1895 vom Architekten Franz Schwechten.

Während der Bombardierungen des Zweiten Weltkriegs wurde die Kirche fast vollständig zerstört. Im Rahmen des Wiederaufbaus sollten die Überreste 1956 einem Neubau weichen, doch nach Protesten der Bevölkerung  entschied man sich für eine Integration der Ruine ins Stadtbild.

Heute gilt die mehrfach sanierte Kirche als Symbol für Versöhnung, Frieden und den Willen zum Wiederaufbau in der Nachkriegszeit. Die Kirche für den Publikumsverkehr täglich geöffnet, es werden mehrmals am Tag kostenlose Führungen angeboten.

1 review

  1. Testbewertung

    sjfadfasd

Bewerte und schreibe eine Rezension

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Berlin Berlin DE
Anfahrt per Google Maps
Kirche Mo. - So. 09:00 - 19:00 Uhr Gedenkhalle Mo. - Sa. 10:00 - 18:00 Uhr Sonntag 12:00 - 17:30 Uhr